Suche:

Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB)

Entstehung

Im Jahr 1903 wurde der Katholische Deutsche Frauenbund in Köln, 1910 in Regensburg und 1955 in Vilseck gegründet. Der Zweigverein St. Ägidius ist selbständiges Glied des Diözesanverbandes Regensburg und gehört zum Bezirk Sulzbach–Rosenberg.

Ziel und Aufgaben

Der Katholische Deutsche Frauenbund ist der Zusammenschluß von Frauen im Geiste der katholischen Frauenbewegung. Ziel des KDFB ist eine wertorientierte, religiös motivierte politische Interessenvertretung, um am Aufbau einer Gesellschaft und Kirche mitzuwirken, in der Frauen und Männer partnerschaftlich zusammenleben und Verantwortung tragen für die Zukunft einer friedlichen, gerechten und für alle lebenswerten Welt.

Seine Aufgaben sind:

Mitgliederstand

Der Katholische Frauenbund Vilseck beseht zur Zeit aus 265 Mitgliedern.

Die Vorstandschaft des KDFB Vilseck

Vorstandsteam:

Ansprechpartnerin und Schriftführerin

Mrosek Monika
 
Schatzmeisterin
Sonja Stubenvoll
 
Mitglieder im Team
Englhardt Elisabeth
Eschenwecker Elfriede
Hammer Waltraud
Koslowski Hilde
Meidinger Roswitha
Raß Lotte
Ströll Gabi
Weiß Gisela
 
Fahnenabordnung

Kreuzer Anneliese

Bauer Roswitha
Götz Monika
 
Zeitschriftenzusendung
Ruppert Roswitha
 
Fatima Rosenkranz Vorbeterin
 
 

Unsere Veranstaltungen orientieren sich vor allem am Kirchenjahr

In der Adventszeit treffen wir uns regelmäßig zu besinnlichen Stunden; fahren auch mal zu verschiedenen Weihnachtmärkten, nehmen teil am lebendigen Adventskalender der Pfarrgemeinde und feiern in einer der Rorate-Messen die Aufnahme neuer Mitglieder.
Den Fasching begehen wir gemeinsam mit der Kolpingsfamilie und der Pfarrfamilie und beteiligen uns hin und wieder mit einer verrückten Darstellung beim Faschingszug der Stadt.
Den Weltgebetstag der Frauen am ersten Freitag im März gestalten wir regelmäßig mit den Frauen der umliegenden Gemeinden.
In der Fastenzeit verzieren wir Osterkerzen und binden Palmbuschen, die wir meist zu Gunsten einer sozialen Einrichtung zum Kauf anbieten.
Auch das Behängen des Osterstrauchs mit bunten Eiern ist uns ein frohes Anliegen.
Jedes Jahr legen wir für Fronleichnam drei Blumenteppiche.
Auch zum Fest Mariä Himmelfahrt kommen viele fleißige Frauen zusammen, um Kräuter und Blumen zu sammeln, die zu Kräuterbuschen gebunden und dann verkauft werden.
Beim Erntedankfest helfen wir mit, den Dankaltar in der Kirche zu errichten, bieten nach den Gottesdiensten Brot, Wein, Spitzwecken oder selbstgebackene Kücheln an und feiern selbst im Pfarrsaal das Fest bei einer kräftigen Kartoffelsuppe.
Jeden Dienstag ist „Frauenmesse“ in der Pfarrkirche, an jedem 13. eines Monats beten wir den Fatimarosenkranz.

Zu diesen regelmäßigen Begegnungen, Festen und Feiern kommen dazu:
z.B. Fortbildungsvorträge, gelegentliche Tagesfahrten, Wandermaiandachten in den umliegenden Dorfkapellen, Theaterbesuche in Leuchtenberg, Einkehr- und Besinnungstage, tatkräftige Hilfe beim Pfarrfest und Seniorennachmittag des Kreuzbergfestes, regelmäßige Besuche unserer Geburtstagsjubilarinnen und zur eigenen Fitness Yogakurse u.v.a.m.

Summa summarum – ein buntes Potpourri von Veranstaltungen, die wir Ihnen als unsere gern gesehenen Gäste oder neuen Mitglieder empfehlen. Besuchen Sie uns doch mal!

Das aktuelle Programm finden Sie

Durch zahlreiche Spenden können wir anderen helfen und sie unterstützen:

Monika Mrosek
Schriftführerin

Rückblick über das vergangene Jahr

Das Programm für das Vereinsjahr unseres Frauenbund Vilseck im Jahr 2015/16 war wieder gut gefüllt.
Für Frauen aller Altersstufen und für verschiedene Interessengruppen gab es zahlreiche Angebote.  Bei der Jahreshauptversammlung am  Donnerstag, 10.März  2016 wurde im Rückblick der Schriftführerin deutlich, wie vielseitig das Vereinsleben gestaltet ist:

Unsere letzte Jahreshauptversammlung war am Freitag, 20. März 2015.
35 anwesende Frauen wurden im Pfarrsaal von der Schriftführerin Monika Mrosek über die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr informiert. Es gab wieder viel zu berichten, das Programm war vielfältig und abwechslungsreich.
Schatzmeisterin Gabi Ströll gab einen Überblick der finanziellen Lage des Vereins. Es waren wieder positive Zahlen, da die Mitglieder durch viele Verkaufsaktionen eine große Summe eingenommen hatten.
Da Frau Gabi Ströll ihr Amt als Schatzmeisterin aus privaten Gründen niederlegte, wurde Frau Sonja Stubenvoll als Nachfolgerin ernannt. Für die nächsten drei Jahre bis zur Neuwahl 2018 wird sie das Amt der Kassiererin übernehmen.
An diesem Abend konnten wir eine Spende von 500 Euro an Frau Monika Retzer und Frau Christine Schedl vom BRK-Heim übergeben. Das Geld soll für die Anschaffung eines neuen Hebeliftes für die Pflegebedürftigen verwendet werden.

Rückblick auf 2016 (als PDF-Datei)